Nachhaltigkeit ist ein komplexes Thema, welches Unternehmen vor immer größere Herausforderungen stellt. Wie ist ein professionelles CSR-Management zu implementieren? Welche sind die relevanten Stakeholdergruppen und Themenprioritäten? Und welche Software wird den unternehmensindividuellen Ansprüchen und Bedürfnissen gerecht?

Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten und Unternehmen eine grundlegende Orientierung im sich rasant entwickelnden Markt der CSR-Management-Software zu ermöglichen, hat der Nachhaltigkeitsberater und Branchenanalyst „brands & values“ aus Bremen die Studie „Nachhaltigkeit managen 2.0“ veröffentlicht und die sechs größten Anbieter in diesem Rahmen ausführlich beschrieben.

Teil der Studie war eine Beurteilung der vorgestellten Lösungen in den Kategorien Positionierung, Software und Relevanz durch eine Gruppe von zehn Nachhaltigkeits-Managern namhafter Unternehmen im Zuge eines von brands & values durchgeführten Abschluss-Workshops. So vergaben die Teilnehmer im Bereich Positionierung mit 7,8 von 10 die Bestnote an WeSustain. Hier ging es darum, die Verständlichkeit von Stärken und Schwächen des Systems zu bewerten. Auch bei der Beurteilung der Software erzielte WeSustain mit 7,8 Punkten die beste Beurteilung der Experten. Zu evaluieren war hier der Erfüllungsgrad der betrieblichen Anforderungen durch die Lösung. Schließlich wurden die bewertenden Teilnehmer in der Kategorie Relevanz um ihre Einschätzung bezüglich einer potentiellen Zusammenarbeit und Kontaktaufnahme zu den Software-Anbietern gebeten. Auch hier erreichte WeSustain mit 7,9 Punkten die Bestmarke.