19 Mrz 2021
Zielgruppe: Investoren (Limited Partner, LP), institutionelle Investoren, Private-Equity Firmen, Real Estate Investoren, Infrastruktur Investoren, weitere interessierte Finanzakteure
Termine: 21 Juli 2021 – 10.00 bis 11.00 Uhr | Anmeldung

Hinweis: Dieses Webinar wird in Englisch durchgeführt!

Kurzbeschreibung:

Mit dem Aktionsplan “Sustainable Finance” beabsichtigt die Europäische Union ein nachhaltigeres Wirtschaftswachstum fördern, ein stabiles und integratives Finanzsystem gewährleisten sowie Transparenz und Langfristigkeit in der Finanz- und Realwirtschaft stärken.

Erste Regulierungen in diese Richtung sind durch die EU als auch national auf den Weg gebracht worden und verstärken die bereits vorher steigende Relevanz von ESG-Aspekten bei Investmentaktivitäten noch einmal deutlich. Deswegen integrieren mittlerweile ein Großteil der Investoren ESG-Kriterien in ihre Anlage- und Risikoprozesse und stellen sich mit einem professionellen ESG Management transparent der neuen Transformationsaufgabe des Finanzmarktes.

Erhalten Sie in dem Webinar mit den ESG Experten von TAUW und den IT-Experten von WeSustain einen Einblick in die ESG Praxis und ihre Anforderungen an ein professionelles ESG Management. Im Fokus steht ein kurzer Überblick über die derzeitige ESG Praxis und der Austausch rund um aktuelle Herausforderungen im Finanzmarkt, insbesondere im Hinblick auf die Umsetzung aktueller Regulierungsanforderungen der SFDR und der EU Taxonomie. Zudem erhalten Sie einen Einblick, wie Sie diesen Herausforderungen durch eine digitale und standardisierte Umsetzung mit Softwarelösungen begegnen können.

Bringen Sie Ihre individuellen Fragen und Erfahrungen rund um die ESG Praxis mit. Am Ende des Webinars stehen TAUW und WeSustain Ihnen Rede und Antwort.

Die Inhalte des Webinars auf einen Blick:

  • Warum steht ESG bzw. ESG-Kritierien bei vielen Finanzakteuren derzeit weit oben auf der Agenda?
  • Welche aktuellen Herausforderungen und Chancen sind in der ESG Praxis zu beobachten?
  • Wie wichtig sind automatisierte Prozesse für die Erfüllung der neuen Regulierungsanforderungen der SFDR und warum empfiehlt es sich digitale Prozesse aufzubauen?

Hinweis: Dieses Webinar werden wir auf Englisch durchführen

ReferentInnen

Marc Göbbels ist Director für Transaction & Responsible Investment Services bei der TAUW GmbH. Er verfügt über langjährige Expertise in der Beratung von Investoren im Alternative Investment Markt zu strategischen und operativen Themen im Bereich Responsible Investment und ESG Management. Vor seinem Engagement bei TAUW war Herr Göbbels für eine Managementberatung im Bereich Sustainability Services tätig. Er verfügt über Masterabschlüsse in Wirtschaftsgeographie (RWTH Aachen) und Environmental Management (Lincoln University, Neuseeland).

Jessica Warrings ist bei der WeSustain GmbH als Projektmanagerin tätig. Zu ihrem Verantwortungsbereich gehört das Projektmanagement von Kundenprojekten in Private Markets. Hierbei bringt Frau Warrings Digitalisierungsprojekte voran. Sie verfügt über einen Masterabschluss in Sustainable Economics & Management und einen Bachelorabschluss in International Business & Management.

Ansprechpartner

Ansprechpartner:

Jessica Warrings, Projektmanagerin bei WeSustain (jessica.warrings@wesustain.com)

Moderation:

Marie-Lucie Linde, freie Mitarbeiterin bei WeSustain und Expertin für nachhaltige Unternehmsführung & Kommunukation (marieluCIE.)

19 Mrz 2021
Zielgruppe: Investoren (Limited Partner, LP), institutionelle Investoren, Private-Equity Firmen, weitere interessierte Finanzakteure
Termine: Termine folgen in Kürze

Kurzbeschreibung:

Die EU-Taxonomie – als Klassifizierungssystem von grünen bzw. nachhaltigen Geschäftsaktivitäten – ist im Kontext der nachhaltigen Transformation in aller Munde. Sie gilt als Schlüsselinstrument für den europäischen Green Deal und dem dazugehörigen Aktionsplan “Sustainable Finance”. Die Taxonomie soll die Weichen dafür stellen, dass künftig privates Kapital in nachhaltige Anlageformen gelenkt wird. Mit der Taxonomie-Verordnung kommen neue Anforderungen und Verpflichtungen, im ersten Schritt zum Klima- und Umweltschutz, auf Finanzmarktteilnehmer zu. So müssen sie z.B. berichten, wie Taxonomie-konform Finanzprodukte in ihrem Portfolio sind, die sie als nachhaltig vermarkten.

Erhalten Sie in dem Webinar mit ausgewiesenen Finanzexperten und den IT-Experten von WeSustain einen Einblick in die EU-Taxonomie, ihre Bedeutung für Finanzmarktteilnehmer und die Herausforderungen neuer Offenlegungspflichten für den Finanzmarkt. Erhalten Sie zudem erste Empfehlungen, wie Sie den neuen Offenlegungspflichten durch die Taxonomie-Verordnung mithilfe einer digitalen Lösung in der Praxis begegnen können.

Bringen Sie Ihre individuellen Fragen und ersten Erfahrungen rund um die EU-Taxonomie mit. Am Ende des Webinars stehen Ihnen die ExpertInnen Ihnen Rede und Antwort.

Die Inhalte des Webinars auf einen Blick:

  • Was steckt hinter der EU-Taxonomie und was soll sie bewirken?
  • Welche neuen Anforderungen kommen mit der Taxonomie-Verordnung auf Finanzmarktteilnehmer zu?
  • Welche neuen Offenlegungspflichten wird es geben?
  • Wie kann man diesen Offenlegungspflichten mithilfe digitaler Lösungen begegnen?

Ansprechpartner:

Jessica Warrings, Produktmanagerin bei WeSustain (jessica.warrings@wesustain.com)

Moderation:

Marie-Lucie Linde, freie Mitarbeiterin bei WeSustain und Expertin für nachhaltige Unternehmsführung & Kommunukation (marieluCIE.)

Partner für das Webinar

Werden in Kürze vorgestellt

15 Feb 2021
Zielgruppe: Nachhaltigkeitsbeauftragte bzw. CSR-Manager, Nachhaltigkeitsexperten, UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen, Kommunikations- und Marketing-Manager
Termine: 30. September 2021 von 15.00 bis 16.00 Uhr in englischer Sprache    | Anmeldung

Kurzbeschreibung:    

Das Zusammenspiel von Realwirtschaft und Finanzmarkt ist einer der zentralen Schlüssel, um eine nachhaltige und dekarbonisierte Transformation proaktiv zu gestalten. Dies haben auch europäische Entscheider erkannt und als Teil des „Green Deals“ mit dem EU-Aktionsplan “Sustainable Finance” einen Weg für Responsible Investing entwickelt. Mit dem Aktionsplan sollen finanzwirtschaftliche Ansätze und Instrumente wie die Transparenz- und EU-Taxonomie-Verordnung eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft befördern. Die EU-Taxonomie soll ein einheitliches Klassifikationssystem für nachhaltige Wirtschaftstätigkeiten – vorerst im Bereich Klima- und Umweltschutz – in der EU einführen. Dies wird die Anforderungen an die nichtfinanzielle bzw. CSR-Berichterstattung in Unternehmen in der Praxis erweitern und verändern.

Erhalten Sie in dem Webinar (in englischer Sprache) mit den Nachhaltigkeitsexperten von Sustainalize und den IT-Experten von WeSustain – a cority company einen Einblick in dieses neue Instrument der Europäischen Union – die EU-Taxonomie. Wir diskutieren  ihre Ambition,  Ziele und Implikationen für die organisatorische Umsetzung, sowie insbesondere ihre Auswirkungen und Anforderungen an die künftige Nachhaltigkeitsberichterstattung in der Praxis. Zudem erhalten Sie einen Einblick, wie Sie diesen neuen Anforderungen durch eine digitale Umsetzung verlässlich und transparent begegnen können.

Bringen Sie Ihre individuellen Fragen und Erfahrungen rund um die EU-Taxonomie und die CSR-Berichterstattung mit. Am Ende des Webinars stehen Sustainalize und WeSustain Ihnen Rede und Antwort.

Die Inhalte des Webinars auf einen Blick:

  • Was ist die EU-Taxonomie und was soll ihr in Krafttreten bewirken?
  • Welche Auswirkungen hat die EU-Taxonomie auf Unternehmen und ihr Nachhaltigkeitsmanagement?
  • Welche neuen Anforderungen stellt die EU-Taxonomie künftig an die CSR-Berichterstattung?
  • Welche Vorteile hat eine digitale Managementsoftwarelösung in diesem Kontext?

Ansprechpartner:

Markus Bowe, Produktmanager bei WeSustain (markus.bowe@cority.com)

Moderation:

Marie-Lucie Linde, freie Mitarbeiterin bei WeSustain und Expertin für nachhaltige Unternehmsführung & Kommunukation (marieluCIE.)

Partner für das Webinar

Über Sustainalize

Sustainalize spezialisiert sich auf Nachhaltigkeit und begleitet deutsche, niederländische und belgische Organisationen ganzheitlich bei der kontinuierlichen Professionalisierung des Nachhaltigkeitsmanagement: von der Entwicklung nachhaltiger Unternehmensstrategien, über das Performance Management bis hin zur Berichterstattung, sowie Benchmarks und Ratings.

01 Feb 2021
Zielgruppe: Nachhaltigkeitsbeauftragte bzw. CSR-Manager, Nachhaltigkeitsexperten, Controlling-Verantwortliche, Umweltbeauftragte u.v.m.
Termine: 18.05.2021 von 14.00 bis 15.00 Uhr   | Anmeldung

Kurzbeschreibung:    

Neben all der neu aufkommenden und bereits existierenden Regulatorik (z.B. CSR-Berichtspflicht), erkennen Unternehmen zunehmend, dass sie mit einer nachhaltigen Unternehmensführung keinem reinen Selbstzweck nachgehen, sondern messbare unternehmerische Mehrwerte schaffen: von Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen über eine attraktive Arbeitgebermarke zur Bindung von Mitarbeitern bis hin zu neuen zukunftsweisenden Geschäftsstrategien, die ihnen dabei helfen, ihre “licence-to-operate” zu sichern. Und so avanciert unternehmerische Nachhaltigkeit zu einer zentralen Managementaufgabe, die es professionell zu planen, zu steuern und zu kommunizieren gilt. Viele Unternehmen hadern jedoch noch damit, wie Prozesse effizient und professionell integriert werden können, weg von Excel-Tabellen hin zu smarten und kollaborativen Softwarelösungen.

Erhalten Sie in dem Webinar mit der Nachhaltigkeitsexpertin Marie-Lucie Linde (marieluCIE.) und den IT-Experten von WeSustain einen Einblick in die Praxis des Nachhaltigkeitsmanagements und die zentralen Herausforderungen für professionelle Prozesse für mehr faktische Nachhaltigkeit im Unternehmen. Erhalten Sie einen Einblick, in die “Enterprise Sustainability Management” Lösung von WeSustain und erfahren Sie, wie Sie Ihre relevanten Nachhaltigkeitsthemen dezentral steuern, belastbare Daten (z.B. für Ihre CO2-Bilanz) erfassen und automatisierte Auswertung für die Nachhaltigkeitsberichterstattung nutzen können.

Bringen Sie Ihre individuellen Fragen und Erfahrungen rund um die Nachhaltigkeitspraxis mit. Am Ende des Webinars stehen Marie-Lucie Linde (marieluCIE.) und WeSustain Ihnen Rede und Antwort.

Die Inhalte des Webinars auf einen Blick:

  • Was sind die Trends für eine erfolgreiche Integration von Nachhaltigkeit im Unternehmen?
  • Was sind die zentralen Herausforderungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Nachhaltigkeit?
  • Welche Praxistipps sind wichtig, um Nachhaltigkeit zu professionalisieren?
  • Welche Vorteile hat eine digitale Managementsoftwarelösung im Vergleich zu einer Excel-Datei?

Ansprechpartner:        

Markus Bowe, Produktmanager bei WeSustain (markus.bowe@wesustain.com)

Moderation:           

Marie-Lucie Linde, Expertin für nachhaltige Unternehmensführung & Kommunikation (marieluCIE.)

Über die externe Referentin

marieluCIE.       

Hinter marieluCIE. steckt Marie-Lucie Linde – Expertin für Nachhaltigkeit und Kommunikation. Nach dem Motto “Consulting for a better future” berät sie und entwickelt sie mit Unternehmen nachhaltige und zukunftsorientierte Strategien, die Sinn ergeben und Spaß machen. Authentische Kommunikation ist dabei sowohl Produkt als auch Teil ihrer Arbeit.

10 Dez 2020

Im exklusiven Ranking „Die 200 nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands 2021“ der stern-Redaktion und des Marktforschungsunternehmens Statista stehen fünf WeSustain Softwarekunden – darunter Allianz, Merck und Talanx – in der Top 10 der nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands 2021.

Der Versicherungskonzern Allianz ist von der stern-Redaktion und dem Marktforschungsunternehmen Statista in einem aktuellen Ranking als nachhaltigstes Unternehmen Deutschlands 2021 bewertet worden. Neben dem Ranking-Primus Allianz sichern sich weitere vier Unternehmen und Softwarekunden von WeSustain – u.a. das Pharmaunternehmen Merck und der Versicherungskonzern Talanx aus Hannover – einen Platz in der Top 10 des Rankings. Alle fünf Unternehmen und WeSustain-Kunden nutzen die Enterprise Sustainability Management (ESM) Software für ihr Nachhaltigkeitsmanagement, das im Rahmen des Rankings entlang von 30 Kennzahlen in den drei Kategorien Umwelt, Soziales und Ökonomie analysiert und bewertet wurde. Zudem wurde über ein Onlinepanel die Nachhaltigkeits-Wahrnehmung in Bezug auf die Unternehmen durch 13.000 Bürgerinnen und Bürger erhoben.

Unsere Kunden setzen bei der Professionalisierung ihres Nachhaltigkeitsmanagements auf WeSustain als Softwarepartner, weil sie mit uns kollaborative und digitale Prozesse aufbauen und so ihre Nachhaltigkeitsprojekte wirksam steuern und umsetzen. Sie legen damit die Basis für eine transparente Kommunikation und eine effektive Nachhaltigkeitsleistung. Es freut uns sehr, dass in den Top 10 des Rankings der stern-Redaktion und Statista fünf unserer Kunden die Anerkennung für ihre Bemühungen erhalten haben”, betont Dr. Manfred Heil, Geschäftsführer bei WeSustain.

Das Magazin stern und das Marktforschungsunternehmen Statista haben insgesamt 2.000 Unternehmen mit Sitz in Deutschland für das Ranking in ihrer Nachhaltigkeitsleistung verglichen. Prämisse dafür war, dass das Unternehmen mindestens 500 Mitarbeiter beschäftigt, zu den umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland zählt oder einem Index in der Dax-Familie gelistet ist. Dabei wurde die Rüstungsindustrie ebenso wie Firmen mit Treibhausgas-Emissionen von über zehn Millionen Tonnen vom Ranking ausgeschlossen. Insgesamt konnten sich 200 Firmen für das Ranking qualifizieren.

Mehr zu den Kunden von WeSustain finden Sie unter:
https://wesustain.link/kunden

Ansprechpartner WeSustain GmbH

Markus Bowe
ESM-Produktmanager
markus.bowe@wesustain.com

Michael Schnerring
Vertriebsleiter “ESM Lösung”
michael.schnerring@wesustain.com